Wernicke holt Gold

European Boys´ Team Championship

St. Leon-Rot – Peer Wernicke hat sich in die Geschichtsbücher des deutschen Golfsports eingeschrieben. Der 16-Jährige vom GC Hubbelrath war Teil der Mannschaft, die es zum ersten Mal geschafft hat, einen Titel bei einer Team-Europameisterschaft erfolgreich zu verteidigen. Und Peer Wernicke war nicht nur dabei, sondern stand im Epizentrum der Emotionen, als er im Viertelfinale im Stechen auf dem ersten Extraloch für die Bundesadler den Sieg sicherte.

In der Zählspielqualifikation blieb Peer Wernicke mit 71 und 70 Schlägen auf dem 6.785 langen Course St. Leon zweimal unter Par und hatte dadurch seinen Anteil daran, dass Deutschland von Platz 1 in die Matchplays startete.
Erster Gegner war die Tschechische Republik. Im Vierer gewann der Youngster aus NRW an der Seite von Tom Haberer (GC Hannover) mit 3&2 gegen das tschechische Duo. Im Einzel am Nachmittag zeigten die Tschechen eine fabelhafte Leistung und forderten dem deutschen Nachwuchs alles ab. Das Duell Wernickes gegen Jakub Janda war auf extrem hohe Niveau und ging auf das erste Extraloch, als die anderen Matches schon alles beendet war. Es war klar: wer von den beiden Talenten als erster ein Loch gewinnt, sorgt für den Sieg seiner Mannschaft, gleichbedeutend mit dem Aufstieg ins Halbfinale.

Emotionen brachen sich Bahn

Und Peer Wernicke lieferte! Mit einem langen Putt, bei dem die viele Zuschauer schon jubelten, ehe der Ball endlich tatsächlich ins Loch fiel. Die Emotionen brachen aus den Athleten heraus und eine Zentnerlast fiel von den Schulter des deutschen Teams. Als Titelverteidiger im eigenen Land anzutreten, war eine große Bürde, da alles andere als der Titel nicht als Ziel infrage kam.

Im Halbfinale, das Deutschland relativ sicher mit 4,5:25 gewann, fiel der Hubbelrather aufgrund einer Erkrankung aus und auch in den Vierern des Finales wurde Wernicke noch geschont.

Finale

Gegen England stand es nach den Vierern 1:1. Als Gegner in den Einzeln bekam Peer Wernicke es mit Josh Hill zu tun. Auch in diesem Match duellierten sich wieder zwei Spieler, die praktisch fehlerfrei agierten. Lochgewinne waren teils noch nicht einmal mit Birdies möglich. Bei diesem Match auf Augenhöhe führte der Deutsche, als durch die anderen Matches der Sieg schon vorzeitig für die Bundesadler feststand. In den Büchern wird das Match daher als geteilt geführt. Und wieder kannte der Jubel keine Grenzen. Die Jungen um Bundestrainer Christoph Herrmann hatten sich das höchstmögliche Ziel gesetzt und dieses Ziel mit einer extrem gut organisierten Vorbereitung letztlich recht souverän erreicht. Auch gegen England stand am Ende eine 4,5:2,5.

Stimmen

„Heute war ein verrückter Tag. Am Vormittag ging es mir noch nicht gut genug, um zu spielen. Daher habe ich mich noch ausgeruht. Aber am Nachmittag ging es mir dann gut genug und ich hatte mit Josh Hill ein mega gutes Match auf richtig hohem Niveau. Ich lag schnell zwei down, habe dann aber drei Birdies in Serie gemacht, um wieder auszugleichen. Es kam am Ende nicht mehr auf mein Match an, aber ich lag in Führungen. Wir haben als Mannschaft soviel für diesen Erfolg getan, daher bedeutet uns dieser Titel auch so viel“, war Peer Wernicke am Abend völlig von diesem Triumph hingerissen.

Marcus Neumann, Vorstand Sport im DGV, fieberte natürlich am Fairwayrand wie an den anderen Tagen vom ersten bis zum letzten Schlag mit und war von den Leistungen beider Mannschaften tief beeindruckt: „Das Niveau dieser Team-EM ist unglaublich hoch. Bedenkt man, dass hier Jugendliche spielen, wird einem fast schwindelig. Der Mannschaft und den Trainern ein riesiges Kompliment und einen Glückwunsch, der größer nicht sein könnte. Das Team hat wirklich seit dem Sieg 2021 ein ganzes Jahr lang alles dafür getan, auf heimischem Boden den Titel erfolgreich zu verteidigen. Christoph Herrmann und das ganze Trainerteam haben einen unglaublich guten Job gemacht und dabei so unendlich viel Kraft und Mühe investiert. Das verdient den größten Respekt. Große Klasse! Dieses Turnier und diese jungen Menschen machen mir viel Hoffnung für die Zukunft im Golfsport auf höchstem Niveau!“


Ergebnisse Zählspielqualifikation

Ergebnisse Matchplay

Bilder Team-EM

 

Peer Wernicke (© DGV/stebl)

Peer Wernicke (© DGV/stebl)

Peer Wernicke (© DGV/stebl)

Peer Wernicke (© DGV/stebl)

Peer Wernicke (© DGV/stebl)