Zum Inhalt springen
  • Wettspiele.JPG

Susanne Lichtenberg und Christian Schabram holen sich in Neuss die Titel

NRW-Meisterschaften AK 50

Neuss - Bei den NRW-Meisterschaften der Altersklasse ab 50 Jahren haben sich Susanne Lichtenberg und Christian Schabram die Titel gesichert. Die Golfanlage Hummelbachaue in Neuss hatte sich als perfekter Gastgeber präsentiert und einen hervorragend präparierten Platz zur Verfügung gestellt. Insbesondere von den Grüns waren die 67 Teilnehmer sehr angetan.


Während vor einem Jahr die Titelkämpfe unter den  heftigen Regenfällen litten, war es in diesem Jahr die Hitze, die insbesondere am ersten Wettkampftag hohe Anforderungen an die Athleten stellte.
Um auf dem Platz etwas für Abkühlung zu sorgen, hatte die Golfanlage Hummelbachaue an jedem Abschlag Eimer mit kaltem Wasser platziert.


Wie im Vorjahr hat sich Susanne Lichtenberg (Krefelder GC) gegen Nicole Elshoff (Mülheim/Ruhr) durchgesetzt. Die alte und neue Meisterin ging mit  einer 76 (+2) in Führung und verteidigte diese auf dem Par-74-Course mit einer 81 am Finaltag. Am Ende hatte Susanne Lichtenberg drei Schläge Vorsprung auf Nicole Elshoff, auch wenn diese die beste Runde des Finaltags spielte. Zweimal 80 reichten der Mülheimerin, um im Endklassement drei Schläge vor Susanne Rayermann zu landen.


Rayermann, die im Dress des GC Hubbelrath antrat, gelang auf der Finalrunde auf Bahn 14 ein Eagle. Nach 79 Schlägen, der zweitbesten Auftaktrunde, notierte Susanne Rayermann dennoch 84 Schläge am etwas kühleren Finaltag.

 

Meister mit bester Turnierrunde


Das einzige Tagesergebnis unter Par wurde von Christian Schabram vom Bochumer GC gespielt. In der Auftaktrunde brachte die 73 schon die Vorentscheidung, denn auch am Finaltag spielte der Bochumer solide und kam mit einer 77 rein. In Summe zwei über Par waren drei Schläge besser als der erste Verfolger. Robert Paas vom Niederrheinischen GC aus Duisburg hielt am Finaltag mit dem neuen Meister Schritt, hatte aber in der Hitze des ersten Tages 76 Schläge gebraucht.


Im Kampf um Silber wurde es besonders eng, denn Christian Sommer war am Finaltag sehr stark unterwegs. In der Auftaktrunde hatte der Hubbelrather, der als einziger Starter mit einem so genannten Plus-Handicap aufwarten kann, 79 Schläge (+5) gebraucht und war damit hinter seinen Möglichkeiten geblieben. Die zweite Runde verlief aus Sicht von Christian Sommer aber viel besser, so dass er nur 75 Schläge brauchte. Besser war an diesem Tag niemand und der Lohn war die Bronzemedaille.

Zurück
P1060454-B.jpg
Sieger der Damen v.l. S. Rayermann, S. Lichtenberg, N. Elshoff
P1060464-b.jpg
Sieger Herren v.l. Ch. Sommer, Ch. Schabram, R. Paas
P1060470-B.jpg
Sieger der AK 50 NRW-Meisterschaft auf der Golfanlage der Hummelbachaue