Zum Inhalt springen
  • Wettspiele.JPG

Sechs Europameister aus NRW

EMM Senioren und Seniorinnen 2018

Sechs Athleten siegreicher Mannschaften bei den Team-Europameisterschaften der Senioren und Seniorinnen kamen aus NRW.
Bei den Herren waren vier der sechs Athleten aus dem Land zwischen Rhein und Weser, bei den Damen zwei von sechs. Nordrhein-Westfalen präsentiert sich weiterhin als der Hotspot für hochklassigen Golfsport der Senioren.


Seniorinnen


Die Team-EM der Seniorinnen fand in Belgien statt. In St. Ghislain haben die Seniorinnen aus Deutschland, darunter zwei Spielerinnen aus NRW, souverän den Titel gewonnen. Von Beginn an dominierten die deutschen Damen im Finale gegen Schweden und siegten am Ende mit 3,5:1,5 Punkten. Schon an den Vortagen hatte die Mannschaft aus Deutschland überzeugt und mit mannschaftlich geschlossener Leistung alle Hürden genommen.


Schweden hatte auf dem Weg ins Finale überraschend die an Nummer 1 gesetzten Spanierinnen mit 3:2 bezwungen. Dieses bis zum letzten Putt ausgeglichene Duell ging sowohl im Foursome, als auch den vier Einzeln mindestens bis zum 17. Loch.


Deutlich weniger Mühe hatte die deutsche Auswahl um Kapitänin Tessa Oldenbourg. Im Halbfinale setzte sich das Sextett mit 4:1 gegen Gastgeber Belgien durch und erreichte zum zweiten Mal ein Endspiel der European Senior Ladies' Team Championship.


"Mit dem Sieg gegen Titelverteidiger Frankreich im Viertelfinale haben wir bereits Selbstvertrauen getankt", beschrieb Oldenbourg den Weg zum Titelgewinn. Nach dem Sieg gegen Belgien seien die Vorraussetzungen dann richtig gut gewesen. "Die anderen Länder haben uns deshalb auch zum Favoriten erklärt."


Das Team des DGV machte am Finaltag schnell klar, wer den EM-Titel mit nach Hause nehmen würde. Der Vierer mit Caroline Effert vom Aachener GC und Cornelia Schmidt-Stützle verlief ausgeglichen und teilte sein Match.


In den Einzeln waren Deutschlands Seniorinnen kaum zu schlagen.
Britta Schneider holte mit 5&3 den ersten vollen Punkt für Schwarz-Rot-Gold. Kurze Zeit später tat es ihr Stephanie Kiefer (4&3) gleich. Bei lediglich einem halben noch fehlenden Punkt zum Europameistertitel war in der Folge sogar die unverhofft deutliche Niederlage von Susanne Lichtenberg vom Krefelder GC leicht zu verkraften. Bei der Einzel-EM hatte Susanne Lichtenberg im Juni die Silbermedaille gewonnen. Nun durfte sich die Krefelderin im Mont Garni GC auch noch Mannschaftsgold umhängen. Sibylle Gabler machte durch ihren Sieg den EM-Titel perfekt.

Auch Herren holen den Titel


In Österreich machten die deutschen Herren, darunter vier Athleten aus NRW, den Doppelsieg perfekt. In Atzenbrugg holte die Auswahl des DGV den Titel bei der European Senior Men's Team Championship durch einen Finalsieg über Spanien mit 3,5:1,5.


Im Halbfinale hatte das deutsche Team die an Nummer 1 gesetzten Engländer im Schnelldurchlauf überraschend deutlich ausgeschaltet. Parallel hatte sich die Mannschaft Spaniens gegen den Titelverteidiger aus Irland durchgesetzt und so deren fünften Einzug in ein Endspiel binnen sechs Jahren verhindert. Im Diamond CC vor den Toren Wiens kam es deshalb zum Duell zwischen Spanien und Deutschland.


Die deutsche Mannschaft legte sofort gut los. Ekkehart H. Schieffer vom Bochumer GC und Stefan Sachs lieferten sich im Vierer zwar ein ausgeglichenes Duell mit ihren südeuropäischen Kontrahenten, am Ende stand mit 1 auf aber doch der erste Punkt auf dem Weg zum Europameistertitel.
Schon während des Foursomes deutete viel auf einen perfekten Auftakt für das DGV-Team. Im ersten Einzel setzte sich Thomas Krieger früh von seinem Gegner ab und steuerte schließlich mit einem souveränen 5&4 den zweiten Punktgewinn für seine Mannschaft bei.


Auch wenn sich Andreas Braatz (Bochumer GC) in seinem Match denkbar knapp mit 1 down geschlagen geben musste, schien bei lediglich einem fehlenden Punkt zum EM-Titel der Sieg zum Greifen nah. Immerhin lag Ulrich Schulte vom Bochumer GC in seinem Duell nach 15 Löchern dormi 3 auf.
Martin Birkholz vom Krefelder GC, der sich im Juni schon den Titel bei der Europameisterschaft der Senioren im Einzel geholt hatte, behielt auch in Österreich für sein Team die Nerven und brachte mit seinem 1 auf-Sieg den letzten Punkt und damit den Titel bei der European Senior Men's Team Championship unter Dach und Fach.


Ulrich Schulte teilte das Match mit seinem Kontrahenten, da schon feststand, wer den Titel gewonnen hatte.

Zurück