Zum Inhalt springen
  • Wettspiele.JPG

Medaillenflut für NRW-Jugend

2. Austrian Juniors Golf Tour

34 der 155 jungen Athleten, die bei der zweiten Station von Österreichs sportlich bedeutsamster Jugend-Turnierserie gemeldet hatten, kamen aus dem Ausland, überwiegend aus Deutschland. Im Salzkammergut GC spielten auch Kaderspieler des Golfverbandes NRW bei diesem Turnier, das über 54 Löcher als Zählwettspiel ausgetragen wurde, überaus erfolgreich.

Bei den U18-Mädchen dominierte Schwarz-Rot-Gold. Julia Ley vom Kölner GC holte sich nach Runden von 73, 73 und 75 Schlägen mit zwei Zählern Vorsprung den Titel. Auch die beiden anderen Medaillen gingen nach Deutschland.

Laurenz Ruf vom GC Hubbelrath belegte mit 220 Schlägen (+7) bei den U16-Jungen einen starken zweiten Platz, gefolgt von Hubbelrather Max Willms, der vier Schläge mehr gebraucht hatte.

Auch bei den U16-Mädchen dominieren die deutschen Spielerinnen: Hier gewann Lena Hassert vom Kölner GC mit Runden von 78, 75 und einer großartigen 69 am Finaltag mit gesamt +9 den Titel. Milla Sargel vom Bielefelder GC belegt mit zwei Schlägen mehr in der Wertung Platz zwei. Leonie Wulfers, die inzwischen für den Hamburger GC spielt, aber auch in den Kadern des GV NRW gefördert wurde, kam mit 229 Schlägen (+16) auf den dritten Platz.

In der Altersklasse U14 der Jungen holte sich der Leverkusener Peer Wernicke mit Runden von 75, 77 und 76 (228) die Goldmedaille.
Auch bei den U14-Mädchen gab es einen deutschen Sieg. Emilia von Glahn vom Kölner GC gewann mit einem Gesamtergebnis von 231 Schlägen (+18).

Ergebnisse

 

 

Zurück