Zum Inhalt springen
  • Wettspiele.JPG

Doppelsieg in Südafrika

Frederik Schott und Jonas Baumgartner erfolgreich

Etliche Athleten des Junior Team Germany haben in Südafrika bei den South African Juniors einen Erfolg auf ganzer Breite erzielt. Jungen-Bundestrainer Christoph Herrmann durfte sich mit seinem Co-Trainer Roland Becker darüber freuen, dass seine Schützlinge alle in der Top 20 landeten, fünf sogar in der Top Ten.

Den Vogel abgeschossen hat Jonas Baumgartner. Der Youngster vom GC Hösel setzte sich mit Runden von 69, 70 und 71 bei gesamt sechs unter Par einsam an die Spitze und durfte einen Sieg mit satten achten Schlägen Vorsprung feiern.
„Es war gut, wieder mit der Mannschaft unterwegs zu sein. Obwohl es ein Einzelwettbewerb war, hatten wir auf und neben dem Platz viel Spaß. Der Platz war in einem guten Zustand. Obwohl sich mein Spiel vor dem Turnier nicht sehr gut angefühlt hatte, konnte ich meine Leistung gut abrufen. Es war ein tolles Gefühl, meine Saison mit einem Sieg zu beginnen“, war der Champion sehr zufrieden.

Erster Verfolger

Erster Verfolger war Frederik Schott. Der Athlet vom Düsseldorfer GC spielte mehr als solide und unterschrieb Scorekarten mit 72, 74 und nochmals 72 Schlägen.
„Mein langes Spiel war ziemlich gut. Ich habe vom Tee in den drei Tagen nur einen Ball verzogen. Das ist für mich okay und die Winterarbeit hat sich hier ausgezahlt. Die Längenkontrolle bei den Schlägen ins Grün war noch nicht ganz da, aber das zeigt mir nur, dass ich mich über den Winter noch etwas weiter entwickelt habe. In der dritten Runde habe ich ein paar längere Putts gelocht. Das Turnier hat mir so früh in der Saison gezeigt, wo ich stehe und woran ich noch arbeiten muss“, war der Düsseldorfer nach dem letzten Putt auch mit seiner Leistung im Reinen.
Auf dem Rondebosch GC in Kapstadt sicherte sich Christian Hellwig mit der besten Runde des zweiten Wettkampftages eine Top-Platzierung. Der Hubbelrather notierte 77, 69 und 75 Schläge und landete damit auf Rang sechs.

Zurück